Der Chor

foto2

„Indem ich dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehen, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein gebe, so romantisiere ich es.“ (Novalis)

Der „Romantische Chor Köln“ widmet sich der romantischen europäischen Chormusik in ihren vielfältigen Ausprägungen. Das Klangideal des Projektchores ist die gebundene, und in großen Bögen geführte Melodie, mit viel individueller Seele. Im Vordergrund stehen weltliche a-capella-Werke wie die der deutschen Romantiker Brahms, Reger, Schumann und Rheinberger . Das Repertoire des Chores umfasst aber auch Raritäten der romantischen Chormusik, die im alltäglichen Konzertleben kaum zur Aufführung kommen.

Der noch junge Chor wurde im Herbst 2010 von Jens Bingert gegründet. Sein Debut feierte der Chor 2011 mit dem Programm “Schönster Tag nun, gute Nacht”, das im Rahmen der Kölner Musiknacht vom Westdeutschen Rundfunk übertragen wurde.